© Creative Graphics - M.Roll

NIERENERKRANKUNGEN - CNI

© Creative Graphics - M.Roll
© Creative Graphics - M.Roll
RAY'S & SHANNONS ERFAHRUNGEN - TAGEBUCH 2017-2018

NIERENZYSTE & CNI (Chronische Niereninsuffizienz)
© Creative Graphics - M.Roll
(Die wichtigsten Schlagworte in Großbuchstaben sind zu weiteren Informationen verlinkt)
© Creative Graphics - M.Roll
31.01.2017
Checkup Shannon - Blutwerte
Kreatinin bei 2,5 - schwanken ja immer seid Jahren schon, sonst Tipp Top.
Seine Arthrose macht ihm nach wie vor zu schaffen, haben wir aber gut im Griff. Ultraschall folgt

07.03.2017
Checkup Ray - Blutwerte
Kreatinin bei 2,2. Pankreas ist auch wieder bissel angestiegen so dass wir nun die Medikamente dauerhaft auf 2x die Woche wieder hochfahren.
Analdrüsen sind ok. Ultraschall folgt
© Creative Graphics - M.Roll
20.06.2017
Checkup Ultraschall - Bauchorgane & Herz

Shannon:
Der Ultraschall zeigte bei Shannons Zyste eine Minimale Vergrößerung, Milz ist leicht vergrößert und in der Blase minimal Gries zu finden alle anderen Organe sind ohne Befund. Der Herzultraschall zeigt ebenfalls keine Auffälligkeiten und wird von unserer TA noch ausgewertet.

Ray:
Der Ultraschall zeigte dass sich die Nieren nicht wesentlich verkleinert haben, aber in der rechten Niere hat sich eine kleine Zyste gebildet. Ray hat uns während der Untersuchung gut unterhalten...
Einen eventuellen Tumor kann man natürlich nicht völlig ausschließen, aber davon gehen wir auf Grund des Aussehens und der Blutwerte nicht aus. Seine Verkalkungen sind ebenfalls nicht schlimmer geworden. Auch er hat eine leicht vergrößerte Milz, was er nach seinem MRT 2012 auch mal hatte. Sonst alles ok.

Ray hat uns alle überrascht - im Ultraschall zeigt sich in der Niere ein Herz (Form), davon hat unsere Tierärztin uns gleich einen Ausdruck gemacht:
© Creative Graphics - M.Roll
16.08.2018
Checkup Shannon
Shannon ist sehr ruhig geworden, klar mit 15 Jahren darf man das auch, aber unser Gefühl...
Blutabnahme, sonst nix auffälliges
Ergebnis: Kreatinin ist leider von 2,5 auf 3,5 angestiegen, sonst sind alle Werte prima. Wir passen die naturheilkundliche Therapie entsprechend an und werden bald einen Ultraschall der Organe machen.
© Creative Graphics - M.Roll
18.09.2018
Shannon Ultraschall:
Die Nierenzyste nicht größer geworden, Magenschleimhaut ist leicht verdickt, im Darm ist eine Veränderung zu sehen. Eventuell könnte das eine Vernarbung von der Kastration/Bauchschnitt (Hoden im Bauchraum) sein was gerne erst im Alter auftritt. Alle weiteren Organe sind ohne Befund. Das Herz ist in der Norm. Shannon hat jetzt vermehrt mit dem Kotabsatz probleme, so dass wir jetzt tägl. MACROGOL einsetzen und schauen ob es dann besser klappt. Er hat nun doch schon so einige Baustellen die mit dem Alter kommen, aber wir hoffen auch das in den Griff zu bekommen.

Ray:
nach Rücksprache mit unserer Tierärtzin werden wir mit ihm dieses Jahr zur Blutabnahme/Checkup gehen. Es geht ihm prima und er reagiert ja gerne auf stress, was jeder Tierarztbesuch ist.

07.11.2018
Ray:
Checkup, Ray hatte Probleme mit seinem Bauchi (erbrechen) und hing mächtig in den Seilen. Blutwerte in der Praxis zeigten erhöhte Entzündungswerte, Pankreas wieder bei 17. Er bekam das volle Programm (Infusion, Medis für die Nieren, Pankreas usw.)
Es ging ihm minimal besser, so dass wir entschieden am 09.11.2018 nochmal zum Tierarzt zu gehen. Kreatinin ist von 2,2 auf 2,4 angestiegen, sonst sind alle anderen Werte ok. Ray bekam erneut eine Infusion unter die Haut und Pankreas gespritzt. Wir erhöhen seine Medikamente und geben noch etwas zur Entkrampfung dazu. Es geht ihm deutlich besser, aber das Fressen lässt noch zu wünschen übrig.
© Creative Graphics - M.Roll
© Creative Graphics - M.Roll
Wir sind glücklich, dass wir den Stand nun schon im 10. Jahr halten bzw. zum Teil verbessern konnten (Schwankungen sind immer möglich aber kein grund zur Panik) und werden unsere Therapie mit SUC, sowie alles weitere ebenso fortsetzen. Einmal im Jahr einen Kontrollultraschall der Nieren machen und einen Herzultraschall sowie Blutkontrollen. Wir sind immer wieder froh, eine so tolle Tierarztpraxis zu haben die uns mit allen "Baustellen" der beiden Racker begleitet und unterstützt.

Für uns sind die Werte mittlerweile Werte die einmal festgelegt wurden aber viel wichtiger ist, wie geht es unseren Miezbären und solange es ihnen gut geht sind die Werte nicht wichtig! Also reichen unserer Meinung nach die zeitlichen Kontrollen, denn jeder Tierarztbesuch bedeutet stress und das muss nicht sein.

Wir möchten auf diesem Wege erneut ALLE Tierbesitzer ermutigen mit ihren Tierärzten über unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten zu sprechen, sich selbst zu informieren und weiter am Ball zu bleiben - es lohnt sich immer!
© Creative Graphics - M.Roll
Natürlich haben wir sehr große Angst und werden regelmäßige Kontrolluntersuchungen durchführen lassen, wobei die Ultraschalluntersuchungen in der Praxis sein müssen, aber alles andere können wir Dank der Hausbesuche unseres Tierarztes auch daheim machen lassen.


Wir befürworten die Kombination von Veterinärmedizin und Naturheilkunde. Natürlich gibt es sehr wenige Studien über naturheilkundliche Behandlungen, aber die Erfahrungen von Besitzern und Tierärzten, die diese Kombinationen anwenden, haben gezeigt, dass sehr viel damit erreicht werden kann.


Natürlich wird CNI immer eine schleichende Erkrankung, die zum Tode führt, bleiben.

Für uns steht das Allgemeinbefinden von Shannon und Ray im Vordergrund; es geht ihnen jetzt so weit gut, sie haben keinerlei Symptome.

Man kann fast sagen, dass es bei unseren Beiden ein Zufallsbefund war und wir hoffen, dass wir durch unsere konsequenten Untersuchungen, Therapien und weiteren recherchen noch viele, viele schöne Tage mit unseren Rackern geschenkt bekommen

SIE HABEN ES EINFACH VERDIENT!
© Creative Graphics - M.Roll
Wir werden versuchen, dieses Tagebuch regelmäßig weiterzuführen, um anderen Mut zu machen, auch wenn einmal Tage darunter sein sollten, die nicht so gut sind und man nicht weiter weiß und unsere Erfahrungen weitergeben.

Wir sind sehr stolz auf Shannon und Ray, die uns immer vertrauen und uns so viel Liebe geben.
Wir werde dieses vertrauen nicht enttäuschen und auch ihnen Vertrauen.

Harry & Moni
© Creative Graphics - M.Roll
© Creative Graphics - M.Roll
Wir danken dem gesamten Team Simon & Simon für Ihre tolle Betreuung.

Simon und Simon
© Creative Graphics - M.Roll
© Creative Graphics - M.Roll
Wir möchten uns an dieser Stelle ebenfalls herzlich bei unserer lieben Freundin Annette bedanken, die immer für uns da ist und uns unterstützt.

Danke Annette!

Angelika und Ralf, auch Euch möchten wir danken, dass Ihr für uns da seid und für Euren lieben Besuch - Ihr seid uns immer herzlich Willkommen! 

- Harry, Moni mit Shannon und Ray -
© Creative Graphics - M.Roll